#williamwalkerrecipes Veggie-Dog - vegetarische Hunde-Snacks

William Walker Hundehalsband Lambrusco Dalmatiner

Die Deutschen essen immer weniger Fleisch, in den Medien wird sogar von einem Jahrzehnte-Tief des Fleischkonsums gesprochen. Umwelt- und Tierschützer feiern diese Entwicklung als großen Erfolg. Auch wenn die Zahl der Vegetarier und Veganer in den vergangenen Jahre zugenommen hat, gibt es noch sehr viele Menschen, die nicht gänzlich auf den Konsum von Fleisch verzichten möchten, diesen aber aus gesundheitlichen oder ethischen Gründen einschränken. Viele Wurst- und Fleischwaren sind extrem fetthaltig und führen zu hohen Cholesterinwerten und Übergewicht. Doch nicht nur wir Menschen sollten unserer Gesundheit zu liebe hin und wieder zum Salat statt zum Steak greifen, auch unseren Hunden tut ein gelegentlicher rein-vegetarischer Snack richtig gut.

Warum Hunde weniger Fleisch essen sollten

Fleisch, vor allem in der Roh-Fütterung, kann zu einer allgemeinen Übersäuerung des Hundemagens führen, was sich langfristig auf alle Organe und Gelenke auswirken kann. Zu viel tierisches Eiweiß kann sogar zelltoxisch wirken, da vermehrt Ammoniak entsteht. Zumal unsere treuen vierbeinigen Begleiter nach Jahrtausend langer Zucht ihrem Vorfahren, dem Wolf, nicht nur in Sachen Verhalten und Ernährung sehr unähnlich geworden sind. Ein großer Bonuspunkt für den gelegentlichen Verzicht von Fleisch in der Hundeernährung ist auch der Nachhaltigkeits-Aspekt. Denn die Nutztierhaltung und deren Nebenerzeugnisse sind für 51% der globalen Treibhausgasemissionen verantwortlich. Deshalb wollen wir von William Walker heute zwei tolle Rezepte für leckere Veggie-Snacks für eure Vierbeiner vorstellen - eine Win-Win-Situation für Mensch, Tier und unseren Planeten!

1. Williams Apfel-Ziegenjoghurt Hunde-Cookies

Zutaten:

  • 150 gr Dinkelmehl
  • 50 gr Dinkelflocken
  • 100 gr Ziegenjoghurt (zur Not geht auch Natur - oder Schafsjoghurt)
  • 100 gr Apfel (am Besten süß, sehr reif und mehlig)
  • 1 TL Leinöl “Lucky Love”

Zubereitung:

Den Apfel waschen, entkernen und anschließend mitsamt Schale fein reiben. Die Apfelmasse zusammen mit dem Ziegenjoghurt, dem Leinöl und den Dinkelflocken in eine Schüssel geben und etwa 10 Minuten ruhen lassen. Den Ofen währenddessen auf 160 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Etwas von dem Dinkelmehl auf eine ebene Fläche verteilen und den Rest zum Gemisch in die Schüssel hinzugeben. Nun muss das Ganze zu einem Teig geknetet werden. Klebt der Teig noch stark an der Schüssel fest, darf etwas Mehl nachgegeben werden. Den fertigen Teig auf der bemehlten Fläche etwa ½ cm dick ausrollen und mithilfe von Ausstechern zu kleinen Plätzchen formen. Die Kekse können nun auf dem Backblech verteilt werden und sollten in der Mitte mit einer Gabel kurz eingestochen werden, damit später die Luft gut entweichen kann. Die Apfel-Ziegenjoghurt Cookies können nun für ca. 30 Minuten im Ofen goldbraun gebacken werden. Die Kekse ordentlich auskühlen lassen und voilá - fertig ist der leckere Veggie-Snack für die Gourmet-Schnauze.

Kleiner Tipp: Die Kekse über Nacht auf der Heizung lagern, so können sie schön trocknen und sind länger haltbar.

2. Williams Erdbeer-Glück für Vierbeiner

Zutaten:

  • 150 gr Dinkelmehl
  • 150 gr Dinkelflocken
  • 2 Blätter Minze
  • 100 gr Ziegenjoghurt (zur Not geht auch Natur - oder Schafsjoghurt)
  • ½ Banane
  • ca. 100 gr frische Erdbeeren (etwa 5-7 Stück, je nach Größe)

Zubereitung:

Die Banane schälen und in einer Schale zu einem Brei zermatschen. Die Erdbeeren waschen und in sehr kleine Stücke schneiden. Die Banane, die Erdbeeren, die Dinkelflocken und den Ziegenjoghurt vermischen und 5 bis 10 Minuten quellen lassen. Währenddessen den Ofen auf 160 Ober-/Unterhitze vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Anschließend die Minze in feine Stückchen zupfen und mit dem Mehl zur Masse hinzugeben. Alles gut vermengen und kneten. Nun einfach mit Hilfe von etwas Mehl in den Händen maulgerechte Kugeln formen, auf dem Backblech verteilen und je nach Größe 20 bis 30 Minuten im Ofen backen. Ausgekühlt sind die leckeren Erdbeer-Kekse nicht nur eine tolle Belohnung für deinen liebsten Vierbeiner zwischendurch, sie sind auch noch wahre Vitaminbomben!

Wir hoffen, dass wir mit unseren Rezepten eure Lust auf fleischfreie Snacks steigern konnten und ihr euch nun auch in Sachen Hundeernährung mal an die vegetarischen Varianten traut. Schreibt gerne in die Kommentare, wie euren Fellnasen unsere Veggie-Cookies geschmeckt haben.

 

Von Louisa Knoll