Eine Herzensangelegenheit - Wie stärke ich das Herz meines Senior-Hundes

William Walker Makassar Hundeleine Halsband

Es ist viel mehr als nur eine herzförmige Ansammlung von Gefäßen und Muskelgewebe. Das Herz ist eine geniale Konstruktion. Über ein Geflecht aus Schlagadern, Venen und feinsten Kapillaren pumpt dieser Muskel täglich Blut durch den Kreislauf und versorgt so Organe, Gewebe und Zellen mit Sauerstoff und Nährstoffen – bei Hunden genauso wie bei uns Menschen. Etwa 60 Mal pro Minute schlägt das Herz unser treuen Fellnasen pro Minute. Addiert man die Pumpleistung kommt man tatsächlich auf 31.536.000 Schläge im Jahr. Bei kleineren Hunden arbeitet das Herz sogar doppelt so schnell. In einem durchschnittlichen Hundeleben kommen so mehr als 300 bis 600 Millionen Herzschläge zusammen.

Herzerkrankung beim Hund - So stärkst du das Herz deines Hundes

Damit unsere Begleiter ihrem Urinstinkt - laufen, laufen, laufen - folgen können, brauchen sie ein starkes Herz. Doch wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass fast jeder 10. Hund an einer Herzerkrankung leidet. Vor allem nach dem fünften Lebensjahr beginnt das Hundeherz zu schwächeln. Dabei erkranken kleine und mittlere Hunderassen, wie etwa Pinscher, Terrier, Pudel und Dackel, häufiger. Anzeichen können unter anderem Kurzatmigkeit, Müdigkeit und Husten nach Freude oder Aufregung sein. Auch wenn dein älterer Hund keine Lust mehr auf Gassigehen hat, kann das auf eine Herzschwäche hindeuten. Natürlich gehört dein Hund bei diesen Anzeichen zuerst einmal in ärztliche Behandlung. Für die Therapie stehen dem Tierarzt eine Reihe wirksamer und gut verträglicher Medikamente zur Verfügung, die das schwächelnde Hundeherz stärken und entlasten. Zum Einsatz kommen zumeist ACE-Hemmer, Diuretika oder Betablocker. Aber du kannst auch selbst einiges dazu beitragen, damit das Herz deines vierbeinigen Lieblings noch lange kraftvoll schlägt. Und zwar mit ganz sanften Mitteln.

Nahrungsergänzungsmittel Weißdorn

Weißdorn (Crataegus) ist bekannt für seine herzstärkende Wirkung durch die enthaltenen Flavonoide und Procyanidine. So können Auszüge der Heilpflanze unter anderem die Kontraktionskraft und das Schlagvolumen des Herzens steigern und die Durchblutung des Herzmuskels verbessern. Heißt im grunde genommen, dass das Hundeherz mit weniger Anstrengung seinen Job erfüllen kann.

Bewegung tut deiner Fellnase gut

Bewegung ist für deinen herzschwachen Hund extrem wichtig. Allerdings sollte die Gassirunde nicht in einen Marathon ausarten. Kürzer und häufiger lautet jetzt die Devise, um deinen Hund weiterhin fit zu halten. Verlege deinen Spaziergang im Sommer am besten in die Morgen- und Abendstunden. So wird es deinem Herzblatt nicht zu heiß und es droht keine Überanstrengung.

Gesundheitschecks deines Vierbeiners

Regelmäßige Untersuchungen beim Tierarzt sind ein Muss für fellige Herzpatienten. Nur so kann der Tierarzt diagnostizieren, wie es um deinen Schatz steht und ob die Erkrankung stetig ist oder im schlimmsten fall sogar fortschreitet.

Eine ausgewogene und gesunde Ernährung tut auch unseren Hunden gut

Die Ernährung deines vierbeinigen Freundes ist jetzt besonders wichtig, denn jedes Pfund mehr auf den Hunderippen bereitet dem Herzen zusätzliche Arbeit. Du musst ja nicht ganz auf Leckerlis verzichten, aber die Menge reduzieren und das Gewicht deines Hundes im Blick behalten, wäre eine gute Idee. Es gibt übrigens auch Hundefutter mit herzschonender Wirkung. Es ist meist natriumarm und enthält hochkonzentrierte Omega-3-Fettsäuren. Ihnen wird eine schützende Wirkung auf das Herz zugesprochen. Frag am besten deinen Tierarzt, was jetzt am besten in den Napf gehört, damit das Herz deines treuen Partners möglichst eine ganze Ewigkeit schlägt.

William Walkers Premium Öle für eine ausgewogene Hundeernährung

Mit unseren William Walker Ölen kannst du bereits im jungen Hundealter dafür sorgen, dass dein Hund ausreichend Omega-3 & 6-Fettsäuren zu sich nimmt. Diese sind besonders wichtig für das Herz und Funktionen wie Blutdruck, Blutfluss, Herzfrequenz und den allgemeinen Stoffwechsel. Allgemein stärken diese natürlichen Nahrungsergänzungsmittel das Herz-Kreislauf-System deines Vierbeiners, auch bei Seniorenhunden, und sie sorgen zusätzlich für starke Knochen, glänzendes Fell und robuste Hundehaut, damit es deinem Vierbeiner rund um die Uhr gut geht!

→ zu den William Walker Ölen

Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Beitrag weiterhelfen konnten und wünschen euch und euren Vierbeinern eine tolle und lange Zeit zusammen! Bleibt gesund!

 

Von William Walker

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.