Warum heißt William Walker eigentlich William Walker?

Warum heißt William Walker eigentlich William Walker? - Diese Frage wird uns oft gestellt und fast genauso oft werden wir per Mail irrtümlich mit “Lieber William” oder “Lieber Herr Walker” angeschrieben. Ganz ehrlich, finden wir natürlich nicht schlimm, wenn überhaupt ein wenig lustig.

Also zurück zur Frage, warum heißt William Walker denn nun William Walker? Wer den Namen William Walker mal gegoogelt hat, wird feststellen, dass es historische Persönlichkeiten mit diesem klangvollen Namen gab, allen voran der “Abenteurer” William Walker, der letztendlich Präsident von Nicaragua wurde.

Während die Geschichte vom Letztgenannten mit Sicherheit ein paar erzählenswerte Gegebenheiten bietet, hat diese letztendlich jedoch nichts mit unserer Marke William Walker zu tun. Unsere Hunde Fashion Marke William Walker ist frei von jeglichem historischen Kontext.

Als wir uns 2017 dazu entschieden hatten, im Bereich Hundemode tätig zu werden, war unser Wunsch von Anfang an, eine globale Marke zu erschaffen und deshalb war auch klar, dass wir einen Markennamen mit internationalem Format haben wollten. Den richtigen Namen für eine Unternehmung zu finden, ist wenig überraschend, sehr wichtig und leider oftmals auch gar nicht so leicht. Wenn man sich die Entwicklung von Markennamen anschaut, kann man feststellen, dass gerade im Startup Bereich der Trend zu kunstvollen Wortschöpfungen (Nonwords) geht.

Dabei lässt sich dieser Trend in assoziative und neologistische Nonwords aufteilen. Bei assoziativen Nonwords schwingt das unternehmerische Tätigkeitsfeld im Namen gezielt mit, bei neologistischen Nonwords fehlt der Bezug zum Tätigkeitsfeld der Marke. Ein assoziativer Markenname ist zum Beispiel der des E-Commerce Software Unternehmens “Shopify” (mit dessen Software auch William Walker arbeitet). Obwohl es das Wort Shopify so nicht gibt, verkörpert dieser Name direkt und deutlich das Unternehmensangebot. Dass alternativ der neologistische Weg, trotz der fehlenden inhaltlichen Verknüpfung, einen gleichermaßen starken wie natürlichen Fit liefern kann, sollte den meisten beim täglichen “googlen” oder “twittern” (oder “tindern”) klar sein. Im Prinzip, besteht nahezu IKEAs komplettes Möbelsortiment aus neologistsichen Wörtern und trotzdem stehen viele nicht selten vor genau diesen Möbeln und denken, der jeweilige Name passt irgendwie. Dass diese Art der Namensgebung auch Vorteile im Rahmen der Auffindbarkeit bei der Google Suche mit sich bringt, ist ein weiterer Grund, warum sich viele Neugründungen und Marken für diesen Weg entscheiden. Trotz der vielen guten Gründe, sich dem Thema Namensgebung ebenso zu nähern, haben wir uns letztendlich ganz bewusst für einen anderen Weg entschieden.

Das Unternehmen William Walker existiert aufgrund unserer festen Überzeugung, dass ein jeder von uns die Chance hat, etwas Bedeutsames zu schaffen. Etwas was einen mit Erfüllung und Zufriedenheit belohnt und mit Stolz und Glück beseelt. Stolz, weil man mutig genug war, sich für seine eigenen Träume zu entscheiden und glücklich, weil man sich und andere gleichgesinnte Menschen damit begeistern darf.

William Walker heißt William Walker, einfach weil wir diesen Namen lieben. Der Name William gefällt uns auch aufgrund des vollmundigen Klangs. Außerdem assoziieren wir (vielleicht auch ein wenig Dank Prinz William) damit ein royales Flair, etwas Erhabenes, etwas Edles, etwas Aufrichtiges, etwas Außergewöhnliches, aber eben nichts Abgehobenes. Eben einen großartigen Namen für einen Hund. Der Name “Walker” bildet für uns dabei eine symmetrische und angenehm natürliche Alliteration zu William. Der Namensteil “Walker”, hat zudem eine gewollte Nähe zum englischen “Gassi gehen” - “to walk the dog”, was uns gefällt. Darüber hinaus gibt es noch ein kleines Geheimnis, warum wir den Namensteil “Walker” umso mehr gemocht haben. Da es von Beginn an unser Bestreben war, mit William Walker in den Fashion Markt für Hundemode einzusteigen, tauchten Begriffe wie “Modell” und “Laufsteg” in unseren Gesprächen regelmäßig auf. Letztgenannter ist natürlich weltweit bekannt als “Catwalk”. Als passionierte Marke für Hunde Design, hat uns die Vorstellung von stylischer William Walker “Dog Fashion”, auf einem potentiellen Catwalk irgendwie leicht “gestört”. Deswegen sprechen wir intern bei jeglichen Hunde Shootings immer augenzwinkernd vom Dogwalk.

Jetzt kennst du die Gedanken und kleinen Geheimnisse zu unserem Markennamen William Walker. Wenn du weitere Fragen hast, die dich rund um William Walker interessieren, hinterlasse sie uns in den Kommentaren oder schreibe uns eine Email an hallo@williamwalker.de  

 

 

1 Kommentar

Dogwalk!!👏

Maria 01 Juni 2020

Hinterlasse ein Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.